Dittelsdorf
Übersicht

Bilder

Startseite

Die Geschichte des Ortes

Bereits 1369 wurde Dittelsdorf als Ditlichsdorf und 1406 Dytrichsdorff in schriftlicher Form erwähnt. Der Haupterwerbszweig der Dorfbewohner bestand bis ins 19. Jahrhundert in der Hausweberei. Viele Dittelsdorf im Dezember 2001Umgebindehäuser legen darüber Zeugnis ab. Diese sind fast ausnahmslos zweigeschossig, vielfach mit doppelter Bohlenstube und Umgebinde im Erdgeschoß und Fachwerkoberbau. Die 1848 - 1850 in neuklassizistischen Formen erbaute Kirche führte zur Loslösung Dittelsdorfs von der jahrhundertelangen kirchlichen Zusammengehörigkeit zu Hirschfelde. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts arbeitete die Mehrzahl der Bewohner in den Hirschfelder Textilfabriken. Mit dem Bau des Kraftwerks und der Chemiefabriken verstärkte sich diese Tendenz noch und hielt bis Anfang der 1990'er Jahre an. 2002 wurde Dittelsdorf ein Ortsteil der Gemeinde Hirschfelde und ist somit nun auch ein Ortsteil der großen Kreisstadt Zittau.

Die Einwohner Dittelsdorfs sind sich der Schönheit Ihres Ortes bewusst und bemühen sich, das alte Dorfbild bei den Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten der Häuser zu erhalten. Als Ergebnis wohnen sie in einem der schönsten Dörfer der Oberlausitz.

Quelle für diese Informationen:
[1] Die Südöstliche Oberlausitz mit Zittau und dem Zittauer Gebirge, Akademie-Verlag Berlin, 1971

Hirschfelde
Rosenthal
Wittgendorf
Drausendorf
Dittelsdorf
Schlegel

Offizielles
Kalender

Lage & Anreise
Übernachten
Handel & Gewerbe
Vereinsleben
Leute

Neißetal
Faustball

Interesse? ... Hier klicken für Mail an den Webmaster.

Impressum

 

Weitere Links zu Dittelsdorf

www.dittelsdorf.de

... die offizielle Homepage des Ortes

Dittelsdorf - eine Heimat

... die private Seite von Hr. Höhne (jetzt in China)

Am Angel 4

... Am Angel 4 - Die Geschichte eines Umgebindehauses

Statistiken

... original vom Statistische Landesamt des Freistaates Sachsen