Erholen im Neißetal
Walkig & biking at Neissetal

Startseite

Lage und AnreiseHirschfelder TerminkalenderPost an den Webmaster

ImpressionenHistorische Fotos

HirschfeldeRosenthalWittgendorfDrausendorf

Hinweisschild am Rosenthaler Ende des Weges.

Zwischen Hirschfelde/Rosenthal und Ostritz durchfließt die Neiße ein von steilen und bewaldeten Hängen umgebenes Tal, welches sie im Laufe der Jahrmillionen ausgespült hat. Entlang des Flußlaufes schlängelt sich am deutschen Ufer ein Rad- und Wanderweg, der sich zunehmender Beliebtheit erfreut.

Als Etappe einer Radtour von Zittau nach Görlitz (oder umgekehrt) ist dieser Weg einer der landschaftlich schönsten Teile der Strecke. Zu Fuß läßt sich die ca. 7,5 km lange Strecke in ca. 1,5 bis 2 Stunden bequem durchwandern.

Parkmöglichkeiten zu beiden Seiten des Neißetales sind begrenzt vorhanden, zu den Bushaltestellen der Linie Zittau-Görlitz (R21) muß man jeweils ca. 1 km zu laufen.

Entlang des Weges befinden sich mehrere Ruhebänke und zwei überdachte Rastplätze welche auch Schutz vor Regen gewähren. Der Felsen ("die Flasche") hinter dem Denkmal "Adamsstein" kann relativ einfach erklettert werden (nicht für Kleinkinder geeignet). In der Saupantsche, einem kleinen Bach, der den Weg nach ca 3,5 km kreuzt, bauen die Kinder im Sommer Dämme mit kleinen Wasserrädern. Kurz vor dem Kloster Marienthal, auf derLandkarte laden / Download a map Rauschewiese, weiden bei schönem Wetter Pferde.

Klicken Sie auf die nebenstehende Schaltfläche, um eine Übersichtskarte (A4) vom Neißetal zum Ausdrucken auf Ihren Rechner zu laden.

Das Kloster Marienthal am Ostritzer Ende des Neißetales.